Hilfe für Ungewollt Kinderlose…

Wo ist mein Wunschkind?

Ganzheitliche Hilfe und neue Strategien für (noch) kinderlose Frauen…

Kinderlosigkeit ist immer noch ein Tabu in der Welt, trotz zunehmender Häufigkeit von Lebensumständen, die es schwer oder unmöglich machen, ein Kind zu haben: Fruchtbarkeitsprobleme; Beziehung mit einem Partner, der schon Kinder hat; gleichgeschlechtliche Partnerschaften; Single-Dasein und die tickende ‚biologische Uhr’; Hysterektomie; Fehlgeburten; Krankheit/Behinderung; etc..

Den Schmerz teilen, die Isolation aufheben, den Kampf benennen, Ratlosigkeit beraten, ungelebte Körperlichkeit ehren, Unterstützung, Anteilnahme, Entscheidungshilfen, Antworten, Lösungen, den nächsten Schritt zum inneren Frieden hin und/oder zu einem biologischen/adoptierten Kind finden!

Frauen und Paare, die sich weiterhin bemühen, ein Kind zu empfangen und gebären, können von Siljoy bisher selten gebrauchte Strategien lernen, die nicht nur die Chancen für eine erfolgreiche Schwangerschaft und Geburt einen gesunden Kindes erhöhen können, sondern auch den schwierigen Prozess der Unfruchtbarkeitsbehandlungen wesentlich erträglicher machen können.

Meist ist die Mentorenarbeit auch sehr effektiv, IVF- und andere Unfruchtbarkeitsbehandlungen zu begleiten und zu verbessern. Siljoy’s Erfolgsrate ist in den letzten Jahren von ursprünglich 85% auf 98% gestiegen…sie hat vielen Frauen zu ihrem gesunden Wunschkind verhelfen können! Natürlich kann sie leider nur die Garantie geben, dass sie ihr allerbestes tun wird, um auch Ihnen/Dir zu helfen…!

Siljoy Maurer bietet Frauen, die leiden, weil sie (bisher) kein Kind gebären konnten, die Gelegenheit, in einem sicheren und warmherzigen Rahmen — per Telefon oder Skype — ihre Erfahrung zu teilen, gehört zu werden, Hilfe zu finden und weitere Schritte im persönlichen Heilen und eigener Wegfindung zu tun.

statue

„Nicht müde werden,
sondern dem Wunder leise wie einem Vogel die Hand hinhalten.”
Hilde Domin

„Nach drei Jahren vergeblichen Hoffens auf ein Baby fand ich Siljoy. Und ich habe mich von ihr sofort, und zum ersten Mal in dieser schwierigen Zeit, in meinem Schmerz und meinem sehnlichen Wunsch nach einem Kind richtig verstanden gefühlt. Ihre Hilfe und Unterstützung in der folgenden Zeit waren für mich von unschätzbarem Wert.

Sie half mir durch die schweren Zeiten von 3 negativen Inseminationen und 3 gescheiterten IVf Behandlungen, sie half mir, mit den vielen schlechten Laborergebnissen und den kurzen und oft herzlosen Arztkontakten zurecht zu kommen, die unsere Behandlungen mit sich brachten. Ich habe oft gedacht, dass ich nur aushalten kann, wie knapp bemessen die Zeit und wie wenig ausgeprägt die Einfühlsamkeit unserer Reproduktionsmediziner war, weil ich Siljoy hatte.

Ich hatte jemanden gefunden, für den meine Seele einen gleich wichtigen Anteil an der Behandlung hatte, wie mein Körper. Und ich war nicht nur viel weniger niedergeschlagen und nicht mehr gefährdet, depressiv zu werden, sondern ich habe auch viel über mich gelernt, in dieser Zeit – für mich persönlich war die wichtigste Erfahrung, gemeinsam mit Siljoy das Ziel zu definieren: dass ich mit meinem Mann einen Weg finden würde, Eltern zu werden. Und darauf fokussiert zu bleiben. Das schreibt und liest sich jetzt vielleicht leicht, aber für mich war es unglaublich schwer, daran zu glauben und es wirklich fühlen zu können – wir werden es möglich machen, werden Eltern werden, irgendwie.

Hier in Deutschland mit seiner strikten Gesetzgebung war es außerdem für mich sehr gut und wichtig, mit jemanden zu sprechen, der Überlegungen zu Embryoadoption oder Eizellspende nicht als exotisch und verrückte Idee betrachtet.

Mein Mann und ich hatten gerade angefangen, erste Schritte für eine Embryoadoption im Ausland zu organisieren und gleichzeitig einen Termin beim Jugendamt, wegen einer regulären Auslandsadoption, als ich mit der 4. IVF tatsächlich schwanger wurde. Unsere Tochter wurde 2009 geboren und es vergeht kein Tag, an dem ich sie nicht irgendwann staunend betrachte – ein richtiges, echtes und – oh welch unermesslicher Segen – gesundes Kind, unser Kind.

Ich bin selbst Ärztin und Psychotherapeutin und ich hätte nie gedacht, dass beratende Arbeit am Telefon genauso effektiv und heilsam sein kann, wie im persönlichen Kontakt. Siljoy ist eine ganz besonders begabte Mentorin, mit einem sehr großen Herzen, sie ist mir auch beruflich ein großes Vorbild geworden.”

~ Dr. med. E.S., 36 Jahre, 2012